Loading...

Kurt's Hüttentagebuch

Kurt am Boden

Ersten kommt es anders und zeitens als man denkt...

Meine Damen & Herren war das ein Tag!

Aber erstmal einen wunderschönen und sonnigen Dienstagmorgen Euch allen!

Von meiner Zeit auf der Stafelalp in Davos wusste ich: denke nie "Heute gibt es einen ganz lockeren Tag"!

Schön früh ist eine ganze Gruppe Bergsteiger auf dem Weg ins Tal zu uns zum Kaffee gekommen und liess es sich bei uns gut gehen.

Da ich festegestellt habe, dass eine Gasflamme und auch der Gasofen nicht die Leistung erbringen, die in der Hütte von allen gefordert ist, habe ich mich auf die Suche nach der Ursache gemacht. Nach dem ich die "kleine "Zerlegung" am Gasofen erfolgreich beendet habe, war sofort klar, dass das Problem im Gasverteiler liegen könnte. Die Gasflamme war nur auf ca. 1/4 der ganzen Länge sichtbar... Was tun? Also habe ich beim Hersteller angerufen und auch gleich Suport erhalten: Schrittt 1: Gasverteiler ausbauen und mit Pressluft ausblasen.. .na ja zum Glück bin ich Taucher und habe mächtig puste... leider ohne Erfolg. Schritt 2: gibt es ein Ersatzteil am Lager: nein... Frage an Support: Könnte es am Regler liegen? Ja könnte es, aber dafür muss wohl ein Techniker in die Hütte kommen... keine Option, die in nützlicher Zeit zum Erfolg geführt hätte, also muss Schritt 3 die Lösung bringen, sonst haben wir ein gröberes Problem! Schritt 3: Gasdüsen ausbauen und wieder mit meiner Pressluft reinigen... gesagt getan. Schritt 4: alles so zusammenbauen, wie es war... und siehe da: der Hüttenwart springt wie von der Tarantel gestochen, jauchzend durch die Küche: Gasflamme auf der ganzen Länge vom Gasverteiler! Yes we can! Oder wie Dölf Ogi sagen würde: Freude herscht (am Berg)! Das diese, zum Glück erfolgreiche Aktion, einige Zeit in Anspruch genommen hat, könnt ihr sicher verstehen, aber Simon hat mir den Rücken freigehalten! Super Simon!

Simon hat unsere "to do liste" abgearbeitet und so konnten wir die feinen Resten vom Vorabend in aller Ruhe geniessen.

Ich hab mich dann an die Vorbereitungen für das Abendessen gemacht: Salat, ungarisches Gulasch nach Originalrezept von Ali Somogy, danke Ali! Und Simon hat Süssmostschaumcreme gezaubert. Unsere 12 Gäste haben alles weggeputzt... und waren wieder voll des Lobes, es macht einfach Freude, in eine Stube voller zufriedener Gäste zu blicken!

Bea, die Mutter von Simon, ist mit Feundin Gabi zu uns gekommen und hat ihren Geburtstag "nachgefeiert".

Das erste Frühstück stand dann um 4 Uhr auf dem Programm und Simon und ich haben uns darauf geeinigt, dass ich dass frühe Frühstück mache und er dann das Reguläre und ich dafür bis 7:30 "ausschlafen" darf.  Hat perfekt geklappt.

So es ist halb 9 und ich habe 7 Reservationen zu bearbeiten und finde hoffentlich für die Meisten einen Platz....

Simon ist bereits fertig mit dem Abwasch und wir starten in unseren "Waschtag" mit noch ganz vielen Aufgaben...

Meine lieben Leser wir wünsche Euch "a schüas Tägle" und lasst Euch nicht stressen, sondern geniesst diesen wunderbaren Tag!

Sonnige Grüsse von "Oben nach Unten" und nach Obererbs, Altstätten, Chur und ins wunderschöne Rheintal (da komm ich nämlich her)

Kurt mit Simon, das Hütten-Gastgeberteam

Hüfihütte SAC - +41 (0)41 885 14 75 - Claudia und Fridolin Vögeli - huefihuette@bluewin.ch